Hotline02267 686-0Mo-Do: 7:30 bis 16:30 Uhr, Fr: 7:30 bis 12:30 Uhr

Trinkwasserleitungen in der Bahnstraße werden erneuert

Einbahnregelung in der Bahnstraße für voraussichtlich vier Wochen

Ab Mittwoch (22. Juli) werden von der Bergischen Energie- und Wasser-GmbH (BEW) neue Trinkwasserleitungen sowie Leerrohre für das turboschnelle Internet in der Bahnstraße vom Kreisverkehr am Rewe-Markt bis zur Einmündung Aldi-Parkplatz verlegt.

Die Bahnstraße wird vom Kreisverkehr am Rewe-Markt bis auf Höhe Einmündung Aldi-Parkplatz zur Einbahnstraße. Die Durchfahrt ist auf einer Länge von etwa 80 Metern nur von der Innenstadt Wipperfürth in Richtung Genossenschaft möglich. Ebenso ist die Durchfahrt vom Genossenschaftskreisel bis zur Kaiserstraße weiterhin möglich. Autofahrer werden dennoch gebeten, sich nur auf notwendige Durchfahrten zu beschränken und nach Möglichkeit die Baustelle zu umfahren. Die Arbeiten dauern voraussichtlich vier Wochen und werden bis spätestens zum Schulbeginn fertiggestellt sein. „Wir arbeiten so zügig, sauber wie irgend möglich“, verspricht Christoph Czersinsky, zuständiger Abteilungsleiter für die Gas- und Wassernetze der BEW. „Ganz ohne Beeinträchtigung für Anwohner, Fußgänger und den Verkehr gehe es jedoch nicht.“ Für die Störungen bittet er um Verständnis.

Für Fragen und Informationen können Kunden unter 02267 686-816 anrufen.

Info: Das Trinkwassernetz der BEW ist 696 Kilometer lang und im letzten Jahr wurden hier 3 Millionen Kubikmeter Trinkwasser durchgeleitet. Über die 267 Kilometer Trinkwasserleitungen in Wipperfürth werden jeden Tag die Einwohner der Hansestadt mit frischem Trinkwasser versorgt.