Kurzstreckenrekord 2019 beim Luftballonwettbewerb

Traditionelle BEW-Aktionen auf dem Altstadtfest brachte 1.200 Euro für die Hückeswagener Kindergarten ein. Viele Kinder und Erwachsene ließen beim Hückeswagener Altstadtfest ihre Ballons in die bergischen Lüfte gleiten, allerdings war die Flugstrecke in diesem Jahr bei den meisten nicht sehr weit. Viele beendeten bereits in Wipperfürth und Marienheide ihre Reise. Aber Mathildas Ballon flog weiter! Der Ballon von Mathilda Pohl (6) aus der Löwen-Grundschule flog mit 107 Kilometern am weitesten. Bis nach Holzhausen kurz vor Wetzlar ging die Reise und hat ihr somit den ersten Platz beim traditionellen Luftballonwettbewerb des Altstadtfestes beschert. Zweiter wurde ihr Bruder Clemens Pohl (3) vom Kindergarten „St. Katharina“. 82 km hat er zurückgelegt! Siegen hat sein Luftballon noch überflogen, bevor er in Flammersbach bei Wilnsdorf gelandet ist. Dritter wurde Johanna Möller (2) aus Remscheid. Ihr Ballon flog 76 Kilometer und ist in Netphen hinter Siegen gelandet. Die Gewinne wurden von BEW Geschäftsführer Jens Langner überreicht.

Gelohnt hat sich der Einsatz der BEW Mitarbeiter auf dem Altstadtfest auch für den Ev. Kindergarten Arche, dem AWO Familienzentrum Johanna Heymann, dem Kath. Kinderagten St. Mariä Himmelfahrt, dem Ökom. Kindergarten St. Katharina, dem Kindergarten Kreuzkirche, der Elterninitiative Rappelkiste, dem AWO Familienzentrum Margarete-Starrmann und der Kindertagesstätte Gerda Franke. Der Erlös von insgesamt 1.200 Euro wurde auf die Kindergärten von Hückeswagen aufgeteilt.