Ihr BEW Kunden Center

Glasfaserausbau: Arbeiten am Jostberg in Hämmern

Ab Mittwoch (20. November) sind Bagger und Bauarbeiten am Jostberg für das turboschnelle Internet unterwegs: Im September wurde bereits ein Glasfaserleerrohr von Isenburg bis zur Kreuzung Jostberg eingepflügt. Die Verlegung des Glasfaserleerrohrs vom Jostberger Kopf bis zur B 237 wird aufgrund der versiegelten Fläche aufwendiger und erfolgt in offener Bauweise.

Die Arbeiten werden von der Firma Rothstein aus Waldbröl durchgeführt und dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres. Im Anschluss an die Längsverlegung des Glasfaserleerrohres werden die Netzanschlüsse zu den Häusern verlegt. Der Durchgangsverkehr wird während dieser Zeit in beide Richtungen weiterhin möglich sein.

„Wir arbeiten so schnell, sauber und leise wie möglich“, erklärt BEW-Geschäftsführer Jens Langner und fügt an: „Das tun wir, damit die Zukunftstechnik in den geförderten Gebieten möglichst bald ins Haus kommt.“

„Ganz ohne Beeinträchtigung für Anwohner, Fußgänger und den Verkehr gehe es jedoch nicht.“ Hierfür bittet er um Verständnis.

 

Informationen zum Förderprojekt Glasfaser in den Städten Hückeswagen und Wipperfürth sind online abrufbar unter www.bergische-energie.de/glasfaser. Fragen beantwortet die BEW persönlich im Sonnenweg 30 oder telefonisch unter 02267 686-400.