Ihr BEW Kunden Center

Wipperfürth wird smart und digital – Wo stecken noch Entwicklungspotentiale?

Am 02. Februar haben die WEG und das Wirtschaftsforum zum WIP-Treff eingeladen - Referent Jörg Heynkes gibt einen interessanten Ausblick in die Zukunft
 
WIPPERFÜRTH. Michael von Rekowski, Bürgermeister und Geschäftsführer der WEG mbH und Hans-Jörg Schneider, Sprecher des Wirtschaftsforums von Wipperfürth haben am 02.02. zum ersten WIP-Treff in 2017 in die Räumlichkeiten der BEW eingeladen. Zu Gast ist Jörg Heynkes, der mit seinem Vortrag „Die wichtigsten Innovationen der kommenden 260 Wochen“ schon auf dem BEW – Elektromobilitätstag zahlreiche Zuschauer begeistern hat. Zur Einleitung in dieses zukunftsweisende und spannende Thema berichten Thomas Bosbach (Bosbach IT-Services), überzeugter Elektromobilitätsfahrer und Georg Offermann (Frischemarkt Offermann Wipperfürth GmbH) sowie Helmut Wagner (KSK Wipperfürth) über ihre Testfahrten mit einem Elektroauto. Das Wirtschaftsforum Wipperfürth ist eine Interessenvertretung zur Verbesserung der Kommunikation zwischen den Wipperfürther Unternehmen, der Stadtverwaltung und Wipperfürther Bürgern. Das Wirtschaftsforum veranstaltet gemeinsam mit der WEG mbH im Rahmen einer sehr aktiven Wirtschaftsförderung regelmäßige Informationsabende, den inzwischen etablierten und sehr gut besuchten WIP–Treffs. „Eine gute Vernetzung und Kooperation von Unternehmen, Bürgern und Stadtverwaltung ist uns wichtig, denn auch wir als Energie- und Infrastrukturdienstleister können auch nur gemeinsam mit regionalen Partnern die Region und die Wirtschaft voranbringen“, so Jens Langner. „Nur durch Kommunikation und Zusammenarbeit können zukunftsweisende Themen, wie im Vortrag von Jörg Heynkes vorgestellt,  auch verwirklicht werden – Wipperfürth ist bei zukunftsweisenden Themen wie Elektromobilität, smarte Beleuchtung und Breitband ganz vorne mit dabei. Beispiel hierfür das aktuelle Gemeinschaftsprojekt „Lichttechnik wird digital und effizient in der Unteren Straße“ wo Wipperfürth durch die gute Zusammenarbeit von Stadt, BEW und Radium eine Vorreiterrolle ein.“ Info zum Vortrag: Referent Jörg Heynkes berichtet über die herausragenden technologischen Entwicklungen, die in den kommenden 260 Wochen unsere Gesellschaft nachhaltig verändern werden. Er stellt ausführlich und anschaulich die damit verbundenen Chancen und Risiken für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik dar. Er spricht über den nahenden Einzug humanoider Roboter in unser Leben, Drohnen, Elektromobile, autonomes Fahren, CO2 neutrale Energieversorgung, 3-D Druck, künstliche Intelligenz von Computern, die zerstörerische Wirkung von "Sharing Ökonomien" und viele andere weltbewegende Entwicklungen, die kurz vor ihrem "Tipping point" stehen.   Info zum Referenten: Jörg Heynkes, Jahrgang 1962, arbeitet seit mehr als 30 Jahren in der Medienwirtschaft. Seit 1985 ist er unternehmerisch in den Bereichen Medien, Eventmarketing, Projektentwicklung und als Geschäftsführer der "VillaMedia" tätig. Außerdem betreibt er mit der Firma "Energie Pur" ein Beratungsunternehmen in den Bereichen: Energie-, Effizienz- und Mobilitätskonzepte und gründete im Jahr 2016 mit der Fa. "Entrance - Gesellschaft für Künstliche Intelligenz und Robotik mbH" ein neues Startup mit aktuell besonders spannenden Perspektiven.