Hotline02267 686-0Mo-Do: 7:30 bis 16:30 Uhr, Fr: 7:30 bis 12:30 Uhr

Weiter geht es im vierten Baucluster!

Schnelle Rückmeldung der Bürger vereinfacht Planung und Bauabwicklung beim Glasfaserausbau von Hückeswagen und Wipperfürth

Es geht weiter! Rund 144 betroffenen Haushalte werden in den nächsten Tagen per Post eine Einladung zur Infoveranstaltung am 19.11. um 19 Uhr zur BEW in den Sonnenweg 30 erhalten. Aber auch alle anderen interessierten Bürger sind zur vierten Informationsveranstaltung herzlich willkommen. Der nächste Bauabschnitt LVZ4 umfasst die Ortslagen im Bereich Agathaberger Weg, August-Mittel.-Scheidt-Straße, Friedrichsthal, Jägerhof, Nagelsbüchel, Niedergaul, Teufelswiese und Waldweg. Um einen Glasfaseranschluss zu erhalten, bittet die BEW darum, die zugesandte "Nutzungsvereinbarung für lichtwellenleiterbasierte Grundstücks- und Gebäudenetze" (NVGG) für diese Bauabschnitte schnell bei der BEW einzureichen!

Informationen zum Förderprojekt Glasfaser in den Städten Hückeswagen und Wipperfürth finden Sie unter www.bergische-energie.de/glasfaser und für Fragen können Sie sich auch gerne persönlich oder telefonisch  unter 02267 686-400 an uns wenden.

Im ersten Bauabschnitt LVZ 1 (Bereich Altensturmberg, Egerpohl, Küppersherweg, Lendringhausen, Niederwipper, Peppinghausen, Stillinghausen) sind inzwischen 100 Prozent der Nutzungsvereinbarungen aller angeschriebenen geförderten Anschlüssen an die BEW zurückgesendet worden. Im Bauabschnitten WI1 (Teile der Innenstadt Wipperfürth) und HÜ2 (Bereiche in Hückeswagen vor allem westlich und nord-westlich der Innenstadt) liegen jeweils über 90 Prozent der Nutzungsvereinbarungen vor.

Jens Langner, Geschäftsführer der BEW bedankt sich für die schnelle Rücksendung „Bei einem solchem Mammutprojekt sind wir auf die Unterstützung aller Bürger angewiesen. So war es möglich mit den Bauarbeiten pünktlich zu starten und bereits die ersten Glasfaserhausanschlüsse in Niederwipper herzustellen.“