Ihr BEW Kunden Center

Neue Wasserleitungen zwischen Nagelsbüchel und Friedrichsthal

Ab Montag, 24. Juni tauscht die BEW Bergische Energie-und Wasser-GmbH (BEW) über eine Länge von 800 Metern ihre Trinkwasserleitung und die Wassernetzanschlüsse von Nagelsbüchel bis Friedrichsthal aus; gleichzeitig verlegt sie Leerrohre für Glasfaser. Die Versorgungsleitungen werden im Gehweg verlegt. Die Arbeiten erfolgen in Teilabschnitten von rund 100 Metern. Für die Fußgänger wird in den jeweiligen Bauabschnitten ein Bereich der Fahrbahn abgetrennt. Der Verkehr wird durch eine Baustellenampel geregelt.

Die BEW rechnet mit einer Bauzeit bis Mitte September. „Die Erneuerung der Leitungen dient zur langfristigen Sicherstellung der Versorgung und beugt Störungen vor“, sagt Christoph Czersinsky zuständiger Abteilungsleiter für die Gas- und Wassernetze von der BEW. „Eine leistungsfähige und moderne Infrastruktur für Wasser, Energie und Telekommunikation ist heute für Betriebe und Privatpersonen eine entscheidende Standortfrage. Deshalb investieren wir kontinuierlich in unsere Netze und denken die Zukunft gleich mit“, betont er mit Blick auf das Leerrohr. „Wir arbeiten so zügig, sauber und leise wie irgend möglich“, verspricht Christoph Czersinsky. Ganz ohne Beeinträchtigung für Anwohner, Fußgänger und Verkehr gehe es jedoch nicht. Für die Störungen bittet er um Verständnis.