Ihr BEW Kunden Center

Jetzt mit Elektromobilität in den Frühling starten

Gemeinsam mit Kooperationspartner Schellberg informierte die BEW auf dem Frühlingsfest in Hückeswagen über alles rund um das Thema E-Mobilität. In den vergangenen Jahren hat sich die BEW in der Region als Ansprechpartner und Experte für das Thema E-Mobilität positioniert: Vom grünen Strom über ein bedarfsgerechtes Netz an öffentlichen E-Ladestationen und komfortablen Ladelösungen für Zuhause bis hin zu Services für Betreiber von Ladestationen bietet die BEW Pionieren der e-Mobilität ein Komplettpaket an. Die Nachfrage nach Elektroautos steigt zwar weltweit, trotzdem sieht man hierzulande bislang erst wenige auf den Straßen.

Eine runde Sache

Das möchte die BEW ändern und hat im eigenen Haus einen Experten-Arbeitskreis gegründet – mit dem Ziel, noch stärker für die e-Mobiltät zu werben und diese sogar zu einer regionalen Marke auszubauen. Das Signet dazu gibt es bereits: ein offenes zu einem Rädchen stilisiertes „e“, welches sich im Einklang mit einem zweiten, äußeren Rad dreht, das symbolisch für die Umwelt steht. Es soll künftig in der Außenwerbung, auf Ladesäulen und Fahrzeugen zu sehen sein. Von der Marke e-Mobilität und von den Synergien, die sich aus einer Zusammenarbeit bei dem Zukunftsthema ergeben, werden auch die Autohäuser in der Region profitieren.

Neue Ära der Mobilität

„In den nächsten Jahren wird sich der Markt für Elektromobilität weiter etablieren“, erwartet BEW-Chef Jens Langner. Das bergische Unternehmen will sich auf allen Ebenen als kompetenter Partner und Dienstleister für das Thema Elektromobilität anbieten – bei den Bürgern, den Kommunen und den Unternehmen der Region. „Auch in unserem eigenen Fuhrpark werden wir die Zahl der klimafreundlichen Fahrzeuge kontinuierlich weiter erhöhen“, kündigt Langner an. Und der Ausbau der Ladeinfrastruktur werde gleichfalls fortgesetzt – der sei genauso wichtig, wie die Weiterentwicklung der Elektroautos selbst.

Starke Marken – Neue Kooperationen

Der Arbeitskreis e-Mobilität bei der BEW traf sich im Januar 2018 bereits zum zweiten Mal mit ihren örtlichen Kooperationspartnern aus dem Autohandel. Mit dabei waren das Autohaus Bongen (Wipperfürth), Renault Schellberg (Wipperfürth und Kürten), das Autohaus Heitmeyer (Lindlar) und das Autohaus Hildebrandt (Wipperfürth und Wermelskirchen). Diskutiert wurde der künftige gemeinsame Auftritt unter dem Dach der Marke „e-Mobilität“.

Jetzt an allen BEW-Stationen gratis laden!
Wer jetzt ein Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeug bei einem der BEW-Kooperationspartner in der Region kauft, kann bis Ende 2018 kostenfrei an allen öffentlichen Ladesäulen der BEW und ihrer eRoamingpartner seinen Akku auffüllen. Mit dem BEW- Autostromvertrag kann an über 2.000 Ladesäulen deutschlandweit geladen werden. Die BEW hat aktuell (Stand 21.02.2018) 14 Ladesäulen mit 28 Ladepunkten. In Hückeswagen sind es 10 Ladepunkte und in Wermelskirchen derzeit 6 Ladepunkte. Vier weitere sind für 2018 geplant.