Elektromobilität auch bei Neubauten berücksichtigen

Gemeinsam mit dem Energieversorger BEW Bergische Energie- und Wasser-GmbH und ElektroMobilität NRW (Einrichtung des Wirtschaftsministeriums NRW) hatte der Bauverein Wermelskirchen am 28. September von 13 – 19 Uhr in die Geschäftsstelle des Bauvereins in der Wielstraße 20 – 22 eingeladen und über Elektromobilität informiert.

Frank Buchholz, Elektromobilitätsexperte und Fuhrparkleiter der BEW, wird Basisinformationen über Elektromobilität vermitteln und kann aus mehr als acht Jahren eigener Erfahrungen berichten, dass Elektromobilität längst Alltag und kein Pionierabenteuer mehr ist. Für Probefahrten stehen unter anderem zwei Renault Zoe der BEW zur Verfügung.

 „Mobilität ist ein entscheidender Faktor beim Wohnungsbau und bei der Wohnungssuche, deshalb müssen Mobilitätslösungen bei Neubaumaßnahmen mit berücksichtigt werden. Neben der Information der Teilnehmer am Tag der E-Mobilität soll die Veranstaltung dazu dienen, die Wünsche der Mieter in Erfahrung zu bringen, um auf künftige Anforderungen reagieren zu können. Zum Beispiel die Frage, in welchem Umfang bei Neubaumaßnahmen in Zukunft Ladestationen bei den Parkflächen berücksichtigen werden müssen oder ob Carsharing Angebote für Mieter interessant sind!“, so Martin Lambotte, Geschäftsführer des Bauvereins.