Hotline02267 686-0Mo-Do: 7:30 bis 16:30 Uhr, Fr: 7:30 bis 12:30 Uhr

88 Kilometer elektrisch durchs Bergische Land

Erste BEW eRallye Bergisch Land mit Unterstützung der Renngemeinschaft Oberberg organisiert - Anmeldung unter www.bergische-energie.de/e-rallye. Der Startschuss für die erste BEW eRallye Bergisch Land wird am 23. September um 11 Uhr bei der BEW im Sonnenweg 30 in Wipperfürth fallen. Bei der touristischen Zuverlässigkeitsfahrt für reine Elektrofahrzeuge geht es nicht um Höchstgeschwindigkeit, sondern darum, die Aufgabenstellungen entlang der vorgegebenen, landschaftlich reizvollen Strecke von rund 88 Kilometern mit Schwerpunkt in Wipperfürth, Hückeswagen, Kürten, Wermelskirchen und Lindlar zu erfüllen. Die sportliche Organisation und Wertung übernimmt die Renngemeinschaft Oberberg e.V. Ab 14:30 Uhr wird die Zielankunft der 35 Teams am Energiekompetenzzentrum :metabolon, Am Berkenbach in Lindlar erwartet. Um 16 Uhr werden die Sieger geehrt. Preise bekommen auch das Team mit der weitesten Anreise und das jüngste Team. In den vergangenen Jahren hat sich die BEW in der Region als Ansprechpartner und Experte für das Thema e-Mobilität positioniert: Vom grünen Strom über ein bedarfsgerechtes Netz an öffentlichen E-Ladestationen und komfortablen Ladelösungen für Zuhause bis hin zu Services für Betreiber von Ladestationen bietet die BEW ihren Kunden ein Komplettpaket an. Die Nachfrage nach Elektroautos steigt zwar weltweit, trotzdem sieht man im Oberbergischen bislang erst wenige auf den Straßen. „Dies möchten wir ändern und informieren auf Veranstaltungen, Messen und Elektromobilitätstagen. Auch mit der 1. BEW eRallye Bergisch Land wollen wir auf Elektromobilität aufmerksam machen, die Akzeptanz für Elektromobilität in unserer Region erhöhen und aufzeigen, wie alltagstauglich Elektrofahrzeuge mittlerweile sind. Kunden und Beobachter des Markts schätzen es, dass wir uns als kleines Energieversorgungsunternehmen so konsequent für die Elektromobilität einsetzen“, so Frank Buchholz. Neue Ära der Mobilität „In den nächsten Jahren wird sich der Markt für Elektromobilität weiter etablieren“, erwartet BEW-Chef Jens Langner. Das bergische Unternehmen will sich auf allen Ebenen als kompetenter Partner und Dienstleister für das Thema Elektromobilität anbieten – bei den Bürgern, den Kommunen und den Unternehmen der Region. „Auch in unserem eigenen Fuhrpark werden wir die Zahl der klimafreundlichen Fahrzeuge kontinuierlich weiter erhöhen“, kündigt Langner an. Und der Ausbau der Ladeinfrastruktur werde gleichfalls fortgesetzt – der sei genauso wichtig wie die Weiterentwicklung der Elektroautos selbst. Die Anmeldung ist ab 11. April auf der Seite https://www.bergische-energie.de/e-rallye/ möglich. Hier sind auch die Ausschreibungsunterlagen der 1. BEW eRallye Bergisch Land zu finden.